Produkte

ATEX / IECEx zugelassene Hochdruck- / Vakuum-Prozessdurchführungen

Allgemeine technische Daten

Spectite®-Durchführungen können, in Abhängigkeit vom verwendeten Dichtungsmaterial, bei Temperaturen bis +450°C und Drücken bis zu 700bar eingesetzt werden.

Durchführungen für einzelne Proben eignen sich für Proben mit Durchmessern von 0,5mm (0,020") bis 25,4mm (1"). Durchführungen für mehrere Proben sind für Proben mit Durchmessern von 0,5mm bis 9,53mm (0,375") verfügbar.

Das Design der Spectite® Durchführungen von TC Messund Regeltechnik GmbH ermöglicht eine einfache Installation und Wartung. Dichtungen und interne Bauteile sind austauschbar, so dass die Durchführungen immer wieder verwendet werden können. Einzelne oder mehrere Sensoren können nach vorherigem Druckausgleich problemlos durch Lösen der Kappe justiert und/oder ausgetauscht werden.

Prozess-Anschlüsse
Für die Prozess-Durchführungen stehen Körper mit einer Auswahl unterschiedlicher Prozessanschlussgewinde zur Verfügung. Durchführungen mit den üblichen kegeligen Gewindeformen, ISO 7/1, DIN 2999 R-Gewinde (BSPT gemäß BS21) und JIS B0203; sowie NPT (National pipe tapered threat) gemäß ANSI/ASME B 1.20.1 sind im Allgemeinen Lagerware.

Durchführungen mit den parallelen Gewinden DIN ISO 228/1 G-Gewinde (BSPP gemäß BS2779), JIS B0202, UNF/UNEF gemäß ANSI/ASME B1.20.1, PG gemäß DIN 40430, ET to BS31 und ISO metrisch gemäß DIN13 sind ebenfalls möglich. Durchführungen mit parallelem Anschlussgewinde benötigen einen O-Ring oder Dichtungsring (nicht im Lieferumfang enthalten) um eine Leckage am Prozessanschluss zu verhindern.

Für besondere Anforderungen können speziell hierauf abgestimmte, kundenspezifische Ausführungen entworfen werden.

Kappen
Für Rohranschlüsse sind Gewindekappen mit NPT, DIN G (BSPP) oder DIN R (BSPT) Gewinde in den Größen 1/8“, 1/4", 1/2", 3/4" und 1“ verfügbar. Die Gewindekappen besitzen die gleiche Gewindegröße wie die jeweilige Durchführung.

Druckgeräte-Richtlinien (PED)
Spectite®-Durchführungen wurden als 'Rohrsystem' klassifiziert, sie entsprechen den Anforderungen der Kategorie nach guter Ingenieurpraxis(PED), gemäß der Europäischen Druckgeräte-Richtlinie (PED) 97/23/EC. Die Kappen sind auf einer Seite mit dem Schriftzug SPECTITE gekennzeichnet.
Materialien der Durchführungen
Körper, Schlitten und Sitz der Spectite®-Durchführungen, sowie die Edelstahl-Elektroden der EF-Serie sind aus austenitischem, rostfreiem Stahl UNS S31603, allgemeine Bezeichnung 316L gefertigt. Eine gleichwertige Güte besitzen: (UK) BS 316 S11; (Deutschland) W.-Nr. 1.4404, DIN CrNiMo 17.13.2; (Frankreich) AFNOR Z2 CND 17.12; (Italien) UNI X2 CrNiMo 17.12; (Schweden) SS2353; (USA) AISI 316L; (Japan) JIS SUS 316L. Die typische chemische Zusammensetzung für diesen Stahl lautet: 0,03%C, 16- 18%Cr, 10-14%Ni, 2-3%Mo, 0.10%N. Die Kappen sind aus rostfreiem Stahl UNS S30300 (303) gefertigt.

Für Anwendungen, in denen der Werkstoff 316L nicht eingesetzt werden darf, können die Komponenten der Durchführungen, die Kontakt zum Prozess haben, aus alternativen rostfreien Stählen oder Materialien wie etwa Hastelloy®, Inconel®, oder Monel® R-405 gefertigt werden. Für Ausführungen aus Sonderwerkstoffen müssen zum Teil gewisse Fertigungsvoraussetzungen erfüllt werden.

In Durchführungen der WF-Serie mit 1/8" Prozessanschluss und Durchführungen der EF-Serie kommen Isolatoren aus hochreiner Oxidkeramik zum Einsatz (Aluminium Oxide Al2O3).

Durchführungen der WF-Serie besitzen außen liegende Isolatoren aus aluminiumhaltiger Keramik mit einer Bohrung. Die innen liegenden Isolatoren bestehen aus einem leistungsstarken technischen Kunststoff für Einsatztemperaturen bis +230°C oder bearbeitbarer Glaskeramik für Einsatztemperaturen bis zu +450°C.

Die Elektroden der EF-Serie werden aus elektrolytisch raffiniertem, sauerstoffhaltigem (zähgepoltem) Kupfer der Qualität C101 (Cu-ETP) oder rostfreiem Stahl Werkstoff 316L (siehe oben) gefertigt. Muttern und Unterlegscheiben bestehen bei Durchführungen mit Kupfer-Elektroden aus Messing und für Modelle mit Edelstahl-Elektroden aus Edelstahl.

Die Spectite-Durchführungen sind mit einem Gleitmittel aus Chlorotrifluoroethylene (PCTFE) geschmiert. Ein Sicherheitsdatenblatt hierzu ist auf Anfrage erhältlich. Die Spectite® -Durchführungen sollten vor dem Gebrauch nicht entfettet werden.
nach oben
Thermoelemente mit ATEX / IECEx Zulassung, mit Übergangshülse

Thermoelemente mit ATEX / IECEx Zulassung, mit Standard-Anschlusskopf

Thermoelemente mit ATEX / IECEx Zulassung, mit Anschlusskopf aus Edelstahl

Thermoelemente mit ATEX / IECEx Zulassung, mit Anschlusskopf mit zwei Kabeleingängen

Thermoelemente mit ATEX / IECEx Zulassung, mit gefedertem Anschlusssockel

Thermoelemente mit ATEX / IECEx Zulassung, mit Einschraubzapfen

ATEX / IECEx Gefederte Thermoelemente

ATEX / IECEx Thermoelement-Durchführungen
Pt-100 Thermometer mit ATEX / IECEx, mit Übergangshülse

Pt-100 Thermometer mit ATEX / IECEx, mit Standard-Anschlusskopf

Pt-100 Thermometer mit ATEX / IECEx, mit Anschlusskopf aus Edelstahl

Pt-100 Thermometer mit ATEX / IECEx, mit Anschlusskopf mit zwei Kabeleingängen

Pt-100 Thermometer mit ATEX / IECEx, mit gefedertem Anschlusssockel

Pt-100 Thermometer mit ATEX / IECEx, mit Einschraubzapfen

ATEX / IECEx Gefederte Pt-100 Thermometer
ATEX / IECEx Explosionsgeschützte Anzeige 4...20mA

Messumformer mit ATEX/IECEx

Klemmverschraubungen mit ATEX / IECEx Zulassung

ATEX / IECEx Anschlussköpfe

ATEX / IECEx zugelassene Hochdruck- / Vakuum-Prozessdurchführungen



© 1998-TC Mess- und Regeltechnik GmbH, Postfach 400141, 41181 MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND
Telefon: 02166 999-44, Fax: 02166 999-456, Email: info@tcgmbh.de